Herzlich Willkommen

Das ist des Jägers Ehrenschild,
dass er beschützt und hegt sein Wild.
Waidmännisch jagt, wie sich’s gehört,
den Schöpfer im Geschöpfe ehrt!

(v. Riesenthal)

Die Bedeutung der Jagd für uns

 

Jagd ist für uns tiefes Erleben der Natur, verantwortungsvolles Handwerk und Beutemachen, aber auch Bereitstellung eines hochwertigen Lebensmittels und finanzielle Wertschöpfung, gerade im ländlichen Raum. Aus der Freude an unserem Tun schöpfen wir die Motivation, uns mit Herz und Verstand für Tiere und deren Lebensräume einzusetzen.

Wir säen, pflegen und ernten: Jagd ist gelebte Nachhaltigkeit und ein erfolgreiches Modell für den Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen – heute und in Zukunft.

Unsere Jagd ist gemeinsame, dialogorientierte Gestaltung von Zukunft inmitten einer komplexen, zunehmend naturentfremdeten Gesellschaft und einer durch Industrie, Verkehr und Bebauung geprägten Kulturlandschaft. Gemeinsam müssen und werden wir Zukunft gestalten – Jagd, Arten- und Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft.

Unsere Jagd ist ein gelebtes, Jahrtausende altes, traditionsreiches Kulturgut mit Hörnerklang, eigener Sprache, Malerei und Kunsthandwerk. Jagd inspiriert Kunstschaffende seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte – bis heute und in Zukunft.

Unsere Achtung vor dem Mitgeschöpf umfasst sowohl die jagdbaren als auch die nicht dem Jagdrecht unterliegenden Tiere. Einschließlich jener, welche sich Menschen seit Jahrtausenden für die Jagdausübung zunutze machen. Diese Achtung spiegelt sich in unseren ethischen Grundsätzen und in den Regeln der Waidgerechtigkeit wieder.

 

(Quelle: Auszug aus der „Standortbestimmung Jagd“ des DJV)

Die Jungjägerausbildung im Ammerland

Die Jungjägerausbildung im Ammerland gilt bereits seit Jahren als fundierte „Schule“ zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung.

Unser qualifiziertes Ausbilderteam setzt sich aus Jägern mit jahrelanger Erfahrung zusammen, die nicht nur mit viel Herzblut und Leidenschaft der Jagd nachgehen, sondern ebenfalls ihr Fachwissen gerne an angehende Jungjäger weitergeben möchten.

Die Langzeitausbildung hat sich bewährt und bietet u.a. gegenüber den sogenannten „Crash-Kursen“ viele Vorteile, vor allem im praktischen Bereich. Neben regelmäßigen Waldbegängen findet auch die Teilnahme an Gesellschaftsjagden statt. Viele Situationen können dadurch bereits im Vorfeld simuliert werden und alle Jungjägeranwärter haben so die Möglichkeit, bereits in der Ausbildung reelle praktische Erfahrungen zu sammeln, die somit manches theoretisch Erlernte besser verständlich machen.

Ebenfalls erfolgt eine umfangreiche Ausbildung im Bereich der Wildbrethygiene- und Wildbretverwertung.

Immer auf dem aktuellsten Stand

Alle Infos zu unseren Ausbildungskursen und aktuelle Themen zur Jagd findet Ihr in unserem Newsblog und auf unserer Facebookseite.

 

Newsblog

 

Facebook